MRI-STaR unterstützt und realisiert wissenschaftliche Projekte gemeinsam mit Hochschulen, Förderinstitutionen und Wirtschaftsunternehmen. Die Zwischen- und Abschlussergebnisse der öffentlich geförderten Projekte werden in den Publikationen festgehalten.

In enger Zusammenarbeit mit MR:comp als festem Partner und Prüfdienstleister wird die Forschung durch professionelle Testverfahren unterstützt und kann unter realistischen Bedingungen überprüft werden.

VR-RLX

Integriertes Virtual-Reality-System zur Reduktion von Angst und Sedativa in der pädiatrischen Radiologie

Das Projekt vernetzt Medizintechnik, Spieleindustrie und Forschungsinstitutionen, um durch den Einsatz moderner Unterhaltungstechnologie das Wohlbefinden von Patienten und Patientinnen während medizinischer Untersuchungen zu steigern. Ziel von VR-RLX ist es, ein Virtual-Reality-System (VR-System) zur Reduktion von Angst und Stress bei Kindern während der Untersuchung im Magnetresonanztomographen (MRT) zu entwickeln. Auf diese Weise soll der nicht risikolose Einsatz von Sedativa und Narkosemitteln bei Kindern vermieden werden.

Für weitere Informationen und den aktuellen Status besuchen Sie bitte die offizielle Projekthomepage.

 

 

Diese Arbeit wird von dem Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW, Deutschland) und der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unterstützt, Förderkennzeichen EFRE-0800504.

Light Bridge

Elektroniksystem für die drahtlose Energieversorgung
eines subretinalen Mikroimplantates

Netzhautimplantate können blinden Menschen dabei helfen ihre Sehkraft zurückzuerhalten. Die Energieversorgung des speziellen Mikrochips benötigt aktuell noch ein Kabel, das durch die Augenwand des Patienten geführt wird. Dieser Eingrifft ist aufwändig und kann zu Komplikationen führen. Durch den Einsatz innovativer Mikroelektronik soll sich das ändern. Lichtimpluse statt Kabel – Zukünftig sollen die Mikrochips über eine Lichtbrücke gesteuert werden. Das ermöglicht neben der verbesserten Patientenversorgung eine längere Nutzungsdauer der Implantate und gleichzeitig eine optimierte MR-Komptaibilität.

Weitere informationen finden Sie auf der offiziellen Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

BMBF Logo

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (FKZ: 16ES0787)